Donnerstag, 10. November 2011

Erpolzheimer Martinsmarkt 2011

Die Zeit rennt mal wieder, aber ein paar Bilder von diesem traumhaft schönen Markt möchte ich gerne mit euch teilen:

Mein Stand mit genähten Tisch-Hussen 
aus geerbtem alten Leinen und eingefärbten Deckchen. 
Diese Idee hatte ich mal in einem Näh-Blog als Kissen gesehen und nun für meine Tische angewandt, die zudem mit den Hussen flexibler einsetzbar sind.
(muss nur noch mal die Nähte bügeln *hüstel*)
Danke nochmals unbekannterweise in die bloggerwelt!

Anfang November, Sonnenbrandgefahr, es war klasse!

Meine Logo-Vögelchen als Taschenbaumler oder Schlüsselanhänger.


Die Tannenbäumchen-Deko fand auch zahlreiche Liebhaber. 
***
Plasmaschneiden macht soviel Spaß!
Im Sommer hat Nicole wieder einen Kurs in Hohebuch organisiert. 
War so klasse, danke liebe Nicole!
Und wer das auch mal ausprobieren möchte, 
sollte sich unbedingt hier umsehen und anmelden:
Beate ist eine superwitzige und kompetente Stahlbildhauerin,
die einem bei der Umsetzung eigener Ideen ihr Know-How und Equipment zur Verfügung stellt. 

***


Ein herzliches Dankeschön an alle, die mich beim Martinsmarkt besucht haben, und an die Kunden/innen, die mit einem strahlenden Lächeln ihre Schätzchen nach Hause trugen. 
Das ist für mich immer der schönste Lohn!


♥ Merci ♥



Kommentare:

Roswitha hat gesagt…

Schaut sehr schön aus! Toll was du alles mithattest, gefällt mir!

LG Roswitha

Funkelglas hat gesagt…

Oh, das ist aber wirklich ein schöner Stand !! Und die Tannenbäumchen sind total super, hast du die bei Beate im Kurs gemacht? Schade, dass ich nicht konnte.
Liebe Grüße
Barbara

Silke (little lovelys) hat gesagt…

Ja! Echt schade Barbara, hab dich vermisst!
Mig Mag-Schweißen ist nix für mich, ich liebe einfach das Grafitti-"Zeichnen" durchs Stahlblech.

Bis bald mal, liebe Grüße
Silke